vergrößernverkleinern
Brad Maddox war in der WWE als Wrestler, Ringrichter und General Manager unterwegs
Brad Maddox war in der WWE als Wrestler, Ringrichter und General Manager unterwegs © dpa Picture-Alliance

Ein Auftritt mit Truthahnkostüm und dem Undertaker bleibt sein letzter: Die WWE entlässt Showkämpfer Brad Maddox - angeblich wegen eines schmutzigen Worts.

Wrestler Brad Maddox ist von der WWE gefeuert worden - angeblich wegen nicht jugendfreier Wortwahl bei einem seiner Showauftritte.

Maddox, 31 Jahre alt, diente der Firma seit 2010, trat als Wrestler, Ringrichter und General Manager der TV-Show Monday Night RAW auf. Am Mittwoch gab die WWE seine Entlassung bekannt.

Wie der Pro Wrestling Insider berichtet, hat Maddox vor einem nicht im Fernsehen ausgestrahlten Match bei den Aufzeichnungen für die Sendung Friday Night SmackDown die Zuschauer als "cocky pricks" beleidigt. Die WWE-Offiziellen hätten das unangemessen gefunden: "Cocky pricks" ist ein Slang-Wort, das sich als "Arschloch" verstehen lässt. Die WWE richtet ihr Programm seit einigen Jahren kinderfreundlich aus.

Maddox war zuletzt als Teamkämpfer an der Seite seines Kollegen Adam Rose unterwegs, seine Rolle im Programm allerdings nicht mehr allzu prominent. Seinen letzten größeren Auftritt hatte er in der Tonight Show mit Jimmy Fallon an der Seite des Undertaker. Fallons erfüllte darin den Zuschauerwunsch, dass die WWE-Legende einem Mann in einem Truthahnkostüm seine Spezialaktion - den Tombstone Piledriver - verpassen sollte.

Maddox war der Mann im Truthahnkostüm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel