vergrößernverkleinern
Das Red Bull Air Race kehrt an den Lausitzring zurück
Das Red Bull Air Race kehrt an den Lausitzring zurück © Getty Images

Nach sechs Jahren kehrt die Red-Bull-Air-Race-Weltmeisterschaft wieder auf den Lausitzring zurück. Dies gaben die Organisatoren am Mittwoch bekannt.

Die spektakuläre Flugshow wird am 3./4. September als sechstes von acht Saisonrennen in Sachsen ausgetragen.

Saisonstart ist am 11./12. März in Abu Dhabi, das Finale findet am 15./16. Oktober in der US-Spielermetropole Las Vegas statt.

"Ich bin happy, dass es wieder ein Rennen in Deutschland gibt", sagte Matthias Dolderer, der in der zurückliegenden Saison zwei Mal auf dem Podium stand und in der WM-Gesamtwertung Fünfter wurde.

Der 45-Jährige will im kommenden Jahr den Briten Paul Bonhomme als Weltmeister entthronen. Erstmals Station macht die Serie am 1./2. Oktober im Motorsport-Mekka Indianapolis.

Beim Red Bull Air Race, der offiziellen Weltmeisterschaft des Flugsport-Weltverbandes FAI, navigieren die Piloten ihre leichten und extrem wendigen Rennflugzeuge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 370 km/h nur wenige Meter über dem Boden bzw. Wasser durch einen Parcours, der aus 25 m hohen aufgeblasenen Pylonen besteht.

Die acht Saisonläufe im Überblick:

Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate (11./12. März),

Spielberg/Österreich (23./24. April),

Japan (Stadt und Datum werden noch bekannt gegeben),

Budapest (16./17. Juli),

Ascot/Großbritannien (13./14. August),

Lausitzring (3./4. September),

Indianapolis (1./2. Oktober),

Las Vegas (15./16. Oktober)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel