vergrößernverkleinern
Thomas Bach
Thomas Bach ist der erste deutsche IOC-Präsident © Getty Images

Gemeinsam mit Papst Franziskus und UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon wird IOC-Präsident Thomas Bach die Konferenz "Sport im Dienste der Menschlichkeit" im Oktober 2016 im Vatikan eröffnen.

Erstmals treffen sich hochrangige Vertreter aus Religion, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zu dieser globalen Konferenz, um vom 5. bis 7. Oktober das Thema Sport und Glaube zu diskutieren.

"Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit dem Papst und dem UN-Generalsekretär die Gelegenheit haben werden, für die olympischen Werte zu werben und zu diskutieren, wie wir auf diesem Feld noch viel enger zusammenarbeiten können", sagte Bach, der das bisherige Engagement des Heiligen Vaters für den Sport unterstrich: "Der Papst mag den Sport sehr, er hat schon mehrere Reden über den Wert des Sports in der Bildung und für die Jugend gehalten."

Die Eröffnungszeremonie findet am 5. Oktober in der Empfangshalle des Vatikan statt. IOC und UN hatten der Konferenz ihre Unterstützung zugesagt. Zum Abschluss wird eine Erklärung veröffentlicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel