vergrößernverkleinern
Dominick Cruz (l.) nahm T.J. Dillashaw den Titel ab
Dominick Cruz (l.) nahm T.J. Dillashaw den Titel ab © Getty Images

Dominick Cruz holt sich nach langer Leidensgeschichte und nur einem Fight in den letzten vier Jahren den UFC-Titel im Bantamgewicht zurück. Danach gesteht er eine Verletzung.

Dominick Cruz hat sich nach nur einem Fight in den vergangenen vier Jahren den UFC-Titel im Bantamgewicht erkämpft.

Der US-Amerikaner nahm den Gürtel in Boston seinem Landsmann T.J. Dillashaw nach Split Decision ab.

Mehrere schwere Verletzungen

Cruz feierte damit ein unglaubliches Comeback.

2010 hatte er den Titel erstmals errungen und danach im gleichen Jahr noch zweimal verteidigt.

Wegen mehrerer Operationen im linken Knie und einem Aduktorenriss musste Cruz dann bis 2014 pausieren.

Auch gegen Dillashaw verletzt

In seinem ersten Kampf nach seiner Rückkehr zog er sich dann einen Bänderriss im rechten Knie zu und musste danach wieder bis zum Kampf gegen Dillashaw warten, in dem er sich seinen Titel zurückholte.

"Niemand schickt mich in Rente außer mir selbst", sagte der 30-Jährige nach seinem Sieg.

Und verriet, dass er trotz einer Fußverletzung ins Oktagon gestiegen war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel