vergrößernverkleinern
Marco Koch holte bei den Kurzbahn-EM in Netanja Gold über 100 und 200 Meter Brust
Marco Koch holte bei den Kurzbahn-EM in Netanja Gold über 100 und 200 Meter Brust © Getty Images

Die Sporthilfe sucht den Sportler des Monats Dezember. Nominiert sind Doppel-Europameister Marco Koch, die Skeleton-Pilotin Tina Hermann und Bob-Ass Francesco Friedrich.

Die Nominierten zur Wahl zum Sportler des Monats Dezember der Deutschen Sporthilfe stehen fest. Bei der Vorauswahl setzten sich Bobfahrer Francesco Friedrich, Skeleton-Pilotin Tina Hermann und Schwimmer Marco Koch durch.

Die Nominierten im Überblick:

Zur Auswahl stehen Bob-Pilot Francesco Friedrich, der fünf der ersten sechs Weltcuprennen gewann, die Deutsche Meisterin im Skeleton Tina Hermann - erstmals auch im Weltcup siegreich - und Schwimm-Star Marco Koch, der zwei Titel bei den Kurzbahn-EM abräumte.

Francesco Friedrich (Bob)

Der Saisonstart hätte für Francesco Friedrich kaum besser laufen können. Die ersten fünf Weltcuprennen des Winters konnte der amtierende Weltmeister allesamt gewinnen, nur im Viererbob am Königssee musste er sich seinem Teamkollegen Nico Walther geschlagen geben.

Nichtsdestoweniger geht Friedrich sowohl im Zweier als auch im Vierer als Gesamtweltcupführender ins neue Kalenderjahr.

Tina Hermann (Skeleton)

In ihrem ersten zweiten Weltcupjahr kommt Skeleton-Pilotin Tina Hermann richtig in Fahrt. Im Dezember feierte die 23-Jährige in Winterberg und Königssee ihre ersten beiden Weltcupsiege und setzte sich an die Spitze der Weltcupgesamtwertung.

Außerdem wurde Hermann zum Jahresabschluss in Altenberg erstmals Deutsche Meisterin.

Marco Koch (Schwimmen)

Im August feierte Marco Koch mit WM-Gold über 200 Meter Brust den bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Anfang Dezember krönte er sein Jahr mit den Europameistertiteln über 100 und 200 Meter Brust bei der Kurzbahn-EM im israelischen Netanja. In den Finalläufen verbesserte er außerdem jeweils seinen eigenen deutschen Rekord und unterstrich damit seine Medaillenambitionen für Rio. 

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Die SPORT1 GmbH ist Kooperationspartner der Deutschen Sporthilfe bei der Wahl zum "Sportler des Monats".

Der "Sportler des Monats" wird per Umfrage unter den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten ermittelt.

Vorschlagsberechtigt sind die Deutsche Sporthilfe, der Beirat der Aktiven im DOSB und SPORT1.

Langfristig sollen auch die User des Online-Sportportals in den Wahlprozess eingebunden werden.

Abstimmung bereits seit 2003

Deutsche Weltklasse-Athleten stehen mit ihren herausragenden Erfolgen im Fokus der Öffentlichkeit. Solche Spitzenleistungen werden auch durch die Förderung der Deutschen Sporthilfe möglich.

Die Deutsche Sporthilfe führt die Wahl zum "Sportler des Monats" bereits seit 2003 zusammen mit dem Beirat der Aktiven im DOSB durch.

"Die Wahl zum Sportler des Monats ist in dieser Form einzigartig. Keiner kann die Leistungen der nominierten Sportler besser einschätzen, als die Athleten selbst, die den täglichen Trainingsalltag aus eigener Erfahrung kennen und wissen, wie hart für diese sportlichen Erfolge gearbeitet werden muss", erklärt der Vorstandvorsitzende der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Dr. Michael Ilgner, die Besonderheit dieser Sporthilfe-Wahl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel