vergrößernverkleinern
Wasserball (Symbolbild)
Wasserball (Symbolbild) © Getty Images

Die deutschen Wasserballerinnen haben bei der Europameisterschaft in Belgrad die erwartet klare Niederlage gegen den Titelverteidiger kassiert.

Im vierten Spiel der Gruppe B war das Team von Trainer Milos Sekulic beim 3:26 (0:5, 1:6, 2:8, 0:7) gegen Spanien chancenlos.

Die deutsche Auswahl hat aber dennoch im letzten Spiel am Dienstag gegen Schlusslicht Kroatien die Chance, den Sprung ins Viertelfinale zu schaffen.

Mit einem Sieg könnte Platz vier in der Sechser-Gruppe gesichert werden.

Für die deutschen Frauen geht es bei der EM vor allem um das Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August).

Um beim Qualifikationsturnier im April dabei zu sein, benötigen sie voraussichtlich Rang sieben.

Zum Auftakt hatten die Wasserballerinnen Serbien mit 14:13 geschlagen, im zweiten Spiel setzte es gegen Italien dann eine heftige 3:22-Niederlage. Es folgte ein 3:12 gegen Frankreich.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel