vergrößernverkleinern
Marc Zwiebler
Marc Zwiebler steht mit der Mannschaft im Halbfinale © Getty Images

Die beiden deutschen Badminton-Teams haben bei der EM im russischen Kasan das Halbfinale erreicht. Sowohl die Männer um Ex-Europameister Marc Zwiebler als auch die Frauen um die EM-Dritte Karin Schnaase haben damit die Bronzemedaille und die Qualifikation zur WM in Kunshan/China (15. bis 22. Mai) bereits sicher.

Zwiebler legte mit seinem Sieg über Henri Hurskainen (21:15, 21:13) den Grundstein zum 3:0 im Viertelfinale gegen Schweden. Schnaase gewann auch ihr drittes Einzel im Turnierverlauf gegen Xenia Polikarpowa (21:16, 21:17) beim 3:0 gegen Russland. Beide Mannschaften spielen nun als Außenseiter jeweils gegen Titelverteidiger Dänemark um den Einzug ins Finale.

"Es sieht aus, als wäre es ein leichter Sieg gewesen, aber das war nicht der Fall. Das Team war sehr fokussiert auf das Match", sagte Männer-Bundestrainer Jacob Ohlenschläger. Chefcoach Holger Hasse schwärmte: "Ich bin sehr stolz auf die Frauen. Alle haben heute ihre Bestleistung gebracht – und als Team sind sie sowieso die Besten."

Bei der vergangenen EM 2014 hatte Deutschland zweimal Bronze gewonnen, zwei Jahre zuvor gab es für die Frauen sogar Gold.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel