vergrößernverkleinern
Rafael dos Anjos wird am 5. März nicht gegen Conor McGregor antreten
Rafael dos Anjos wird am 5. März nicht gegen Conor McGregor antreten © Getty Images

Erneut fällt ein geplanter Titelkampf von Conor McGregor vorerst ins Wasser. Rafael dos Anjos zieht sich kurz vor UFC 196 offenbar im Training einen Fußbruch zu.

Zum zweiten Mal in sieben Monaten zieht ein UFC-Champion vor einem Titelkampf gegen Conor McGregor zurück.

Laut ESPN verhindert ein Fußbruch von Rafael dos Anjos, Titelverteidiger im Leichtgewicht, den für den 5. März geplanten Fight, der als Hauptevent von UFC 196 fungieren sollte. Die Verletzung soll sich der Brasilianer im Training zugezogen haben.

Die UFC will den aktuelle Federgewicht-Champion McGregor trotzdem im Event im Las Vegas halten und sucht nach potenziellem Ersatz. So gehören Donald Cerrone, aktueller Anwärter auf den Titel im Leichtgewicht, und Nate Diaz zu den Kandidaten.

Als zweiter großer Programmpunkt des Abends ist der Kampf zwischen Ronda Rouseys Schreck Holly Holm und Miesha Tate im Bantamgewicht angesetzt.

McGregor wollte mit einem Sieg gegen dos Anjos Geschichte schreiben, denn damit wäre der Ire der erste Kämpfer gewesen, der gleichzeitig Titel in verschiedenen Gewichtsklassen besitzt.

Im Juli 2015 hatte Jose Aldo, damaliger Inhaber des Federgewicht-Gürtels, weniger als zwei Wochen vor der geplanten Titelverteidigung gegen McGregor wegen einer Rippenverletzung zurückgezogen. Im Dezember wurde der Kampf dann nachgeholt, McGregor schlug seinen Kontrahenten nach 13 Sekunden K.o.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel