vergrößernverkleinern
Holly Holm musste sich Miesha Tate geschlagen geben © DPA Picture Alliance

Holly Holm muss ihren Gürtel nach einem spannenden Fight an Miesha Tate abgeben, die nun auf Ronda Rousey trifft. Ein Würgegriff in Runde fünf sorgt für die Entscheidung.

Holly Holm ist ihren Gürtel wieder los.

Die 34-Jährige verlor in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas den Titelkampf im Bantamgewicht der UFC gegen ihre Herausforderin Miesha Tate durch Aufgabe in der fünften Runde. Es war ihr erste Niederlage im elften Kampf.

Nach dem entscheidenden Würgegriff von Tate in der fünften Runde lag Holm kurzzeitig sogar bewusstlos am Boden. 

"Ich bin so aufgewühlt, so überwältigt. Ich kann es nicht beschreiben", strahlte Tate nach ihrem Sieg: "Ich wusste, dass ich ruhig bleiben musste. Denn sie ist so gut."

Damit kommt es nun doch nicht zum mit Spannung erwarteten Rematch gegen Ronda Rousey, die Holm im November bezwungen hatte.

Stattdessen wird nun Tate gegen Rousey antreten. UFC-Präsident Dana White kündigte bereits an, dass Tate ihren Titel gegen Ronda Rousey verteidigen werde.

Die Verliererin haderte indes mit einem folgenschweren Fehler in der Schlussphase. "Ich habe im falschen Moment versucht, sie von meinem Rücken abzuschütteln. Das war dumm", sagte Holm.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel