vergrößernverkleinern
Den Apfel bezwungen - Ronda Rousey setzt sich wieder bissig in Szene
Den Apfel bezwungen - Ronda Rousey setzt sich wieder bissig in Szene © (c) twitter.com/uninterrupted

"Bahnbrechende News" von Rounda Rousey: In einem Video beweist sei, dass sie wieder bissig - und das Jammern vorbei ist. Voller Freude vertilgt sie ihren ersten Apfel.

Rounda Rousey hat sich rund vier Monate nach ihrem schmerzhaften K.o. gegen Holly Holm bei UFC 193 auf dem Twitter-Account von Uninterrupted mit "bahnbrechenden Neuigkeiten" bei ihren Fans zurückgemeldet.

Nachdem sie einige Wochen nach der blutigen Schlappe beklagt hatte, sie könne aufgrund ihrer Kieferblessur keine Äpfel essen, hat die UFC-Ikone nun wieder Biss.

"Ich kann wieder in einen Apfel beißen", sagt Rousey in einer Videonachricht, bevor sie es genüsslich knacken lässt. Es sei ihr erster Apfel seit der Schlappe gegen Holm gewesen, betonte Rousey.

Damit liegt sie gut in ihrem Zeitplan, schließlich hatte sie Anfang Dezember prognostiziert, es werde noch drei bis sechs Monate dauern würde, bis sie wieder einen Apfel essen könne.

Zwischendurch war spekuliert worden, ob die 29-Jährige möglicherweise einen Kieferbruch vom Kampf gegen Holm davon getragen hätte. Rousey ging durch einen Kopftritt zu Boden.

Wann genau sie in den Ring zurückkehrt, ließ Rousey weiterhin offen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel