vergrößernverkleinern
IBU Biathlon World Championships - Men's and Women's Mass Start
Laura Dahlmeier holte bei der WM gleich fünf Medaillen © Getty Images

Nach fünf WM-Medaillen räumt Biathletin Laura Dahlmeier auch den Titel als "Sportlerin des Monats" ab. Sie sticht eine Bahnradfahrerin und eine Bogenschützin aus.

Die Erwartungen an Laura Dahlmeier waren vor der Biathlon-WM in Oslo extrem hoch, jeder rechnete mit einer Medaille.

Wie die 22-Jährige mit Druck umgehen kann, zeigte sie dann in beeindruckender Art und Weise. Nicht nur eine, sondern fünf Medaillen brachte die Garmisch-Partenkirchenerin mit nach Hause und wurde von den 3.800 Sporthilfe-geförderten Athleten mit zwei Dritteln der Stimmen zur "Sportlerin des Monats" März gewählt.

© Deutsche Sporthilfe

Nicht weniger beeindruckend ist die WM-Bilanz von Bahnradfahrer Joachim Eilers. Bei der WM in London gewann er Gold im 1.000-Meter-Zeitfahren im Keirin und belegt nun Platz zwei bei der "Sportler des Monats"-Wahl.

Auf Rang drei folgt Bogenschützin Lisa Unruh, die bei der Hallen-WM Gold mit dem Recurve-Bogen gewann..

Dahlmeier mit fünf WM-Medaillen

Laura Dahlmeier war aus deutscher Sicht die überragende Athletin der WM in Oslo

Unbeeindruckt von den hohen Erwartungen gewann die Biathletin insgesamt fünf Medaillen: Gold in der Verfolgung, Silber im Massenstart sowie jeweils Bronze im Sprint, im 15-km-Einzelrennen und in der Staffel.

Joachim Eilers erfüllte sich bei der Bahnrad-WM in London einen Traum und fuhr im 1.000-Meter-Zeitfahren zu seinem ersten WM-Titel, nachdem er mit Bronze im Teamsprint bereits seine erste Medaille sicher hatte.

Und damit nicht genug: Im Foto-Finish entschied der Chemnitzer auch das Keirin-Rennen für sich und zeigt sich mit Blick auf die Olympischen Spiele in Rio als heißer Medaillenkandidat.

Mit einem echten Ausrufezeichen startete auch Bogenschützin Lisa Unruh in die Olympia-Saison. Bei der Hallen-WM in Ankara entschied die Berlinerin das Finale mit dem Recurve-Bogen nach einem spannenden Wettkampf erst im Stechen für sich und krönte sich zur Hallen-Weltmeisterin.

Der "Sportler des Monats" wird regelmäßig von den rund 3.800 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe ermittelt - unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.

Die „Sportler des Monats“ 2016

Januar: Handball-Nationalmannschaft (Herren)

Februar: Eric Frenzel (Nordische Kombination)

März: Laura Dahlmeier (Biathlon)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel