vergrößernverkleinern
Nyquist feierte den achten Sieg im achten Rennen
Nyquist feierte den achten Sieg im achten Rennen © Getty Images

Nyquist triumphiert beim traditionsreichen Galopp-Rennen und bleibt auch im achten Lauf ungeschlagen. Sein Besitzer freut sich über eine riesige Siegprämie.

2:1-Favorit Nyquist hat das 142. Kentucky-Derby gewonnen und seinem Besitzer J. Paul Reddam die Siegprämie von 1,63 Millionen Dollar (umgerechnet 1,42 Millionen Euro) eingebracht.

Der dreijährige Hengst verwies unter Jockey Mario Gutierrez vor 167.513 Zuschauern Exaggerator und Gun Runner deutlich auf die Plätze. Nyquist feierte damit den achten Sieg im achten Galopp-Rennen seiner Laufbahn.

Der zuvor letzte ungeschlagene Kentucky-Derby-Sieger war Seattle Slew 1977.

Das Kentucky-Derby ist das erste Rennen der traditionsreichen US-Triple-Crown-Serie. Die weiteren Wettbewerbe sind das Preakness Stakes am 21. Mai in Baltimore sowie das Belmont Stakes im Juni in New York. Für Siege bei allen drei Rennen ist eine zusätzliche Millionenprämie ausgesetzt.

Im Vorjahr sicherte sich American Pharoah als erst zwölftes Pferd in der 141-jährigen Geschichte der Rennen die Triple Crown. Bis dahin war Affirmed 1978 der letzte Sieger von allen drei Rennen in einem Kalenderjahr gewesen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel