vergrößernverkleinern
Am 5. März hatte sich Diaz gegen McGregor durchgesetzt
Am 5. März hatte sich Diaz gegen McGregor durchgesetzt © Getty Images

Im Rahmen von UFC 202 in Las Vegas soll nun wirklich der Rückkampf zwischen Conor McGregor und Nate Diaz stattfinden. Diaz sorgt mit einem Video für Aufsehen.

Der mit Spannung erwartete, aber mehrfach vor dem Aus stehende Rückkampf zwischen Conor McGregor und Nate Diaz steigt nun offenbar doch.

Der Fight ist als Headliner bei UFC 202 in Las Vegas am 20. August angesetzt. Im März hatte sich Diaz überraschend gegen McGregor durchgesetzt.

Urprünglich war die Revanche für den 9. Juli im Rahmen von UFC 200 geplant gewesen. Doch nach einem wochenlangen Theater hatte die UFC McGregor zurückgezogen, nachdem dieser sich geweigert hatte, für PR-Aktionen nach Las Vegas zu reisen.

Nachdem sich McGregor mit UFC-Präsident Dana White in einem Protz-Dinner ausgesprochen hatte, hatte zuletzt wiederum Diaz den Kampf ins Wanken gebracht. Der US-Amerikaner hatte sich mit der UFC getroffen, doch beide Partien konnten sich angeblich finanziell nicht einigen.

Doch jetzt steht dem Rematch offenbar nichts mehr im Wege.

In einem Video-Post auf Instagram hatte Diaz zuvor bereits eindrucksvoll mitgeteilt, dass ein Deal zu Stande kommen wird. In dem Clip, den man nicht zu ernst nehmen sollte, ist zu sehen, wie Diaz White kräftig ohrfeigt.

Alle Parteien haben sich offenbar wieder halbwegs lieb. Fragt sich nur, wie lange - und was nun aus dem möglichen Superfight zwischen McGregor und dem zurückgetretenen Box-Champion Floyd Mayweather wird, um den es Gerüchte gab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel