vergrößernverkleinern
ARMENIA-POPE-VISIT
Papst Franziskus empfängt vier paralympische Athleten © Getty Images

Papst Franziskus empfängt vor dem Start der Paralympics vier Teilnehmer. Sie gedenken der Erdbebenopfer von Italien.

Zwei Wochen vor dem Start der Paralympics in Rio de Janeiro (7. bis 18. September) hat Papst Franziskus vier Behindertensportler im Vatikan empfangen. Bei der Audienz gab der Pontifex aus Argentinien den jeweils zwei Athleten aus dem Gastgeberland Brasilien und Italien seine Wünsche für die Spiele mit.

"Das war ein großer Moment, den ich niemals vergessen werde", sagte der brasilianische Rollstuhlfechter Jovane Guissone: "Der Papst hat uns gesegnet, uns Glück gewünscht und uns gebeten, für die Opfer des Erdbebens in Italien zu beten. Ich habe ihm eine brasilianische Team-Jacke überreicht."

Neben Guissone, der in London 2012 Silber gewann, wurden auch sein Landsmann Sergio Oliveira (Reiten) sowie die italienischen Sprinterinnen Oxana Corso (zweimal Silber 2012) und Monica Contraffatto (erstmals bei Paralympics dabei) empfangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel