vergrößernverkleinern
Adrien Broner v Ashely Theophane - Fight Announcement
Floyd Mayweather hat einem möglichen Kampf gegen Conor McGregor eine Absage erteilt © Getty Images

Ein Kampf zwischen Floyd Mayweather und UFC-Champ Conor McGregor ist nach Aussage des Ex-Boxers endgültig vom Tisch. Zuletzt hatte McGregor noch große Töne gespuckt.

Für den zurückgetretenen Box-Weltmeister Floyd Mayweather ist ein möglicher Kampf gegen UFC-Champion Conor McGregor endgültig vom Tisch.

"Ich have versucht, den Kampf zwischen mir und Conor McGregor möglich zu machen", sagte Mayweather bei FightHype.com: "Wir waren nicht in der Lage dazu, also geht es weiter."

Gewohnt unbescheiden fügte er hinzu: "Ich fühle mich geehrt, der größte Name in Mixed Martial Arts und Boxen zu sein - und das, obwohl ich nicht einmal mehr antrete."

Ultimate Fighter McGregor hatte kürzlich Interesse an einem Duell mit dem als Boxer in 49 Profi-Kämpfen ungeschlagenen Mayweather bekundet - allerdings nur, wenn dieser eine angemessene Kampfbörse auf die Beine stelle.

"Floyd läuft gerade für mich durch die Büros der Networks und sammelt mein Geld", erklärte McGregor Mitte August: "Er bittet die Bosse, die 100 Millionen Dollar auf den Tisch zu legen, die er braucht, um gegen mich zu kämpfen. Sobald er mein Geld zusammen hat, können wir kämpfen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel