vergrößernverkleinern
US-FSKATE-ISU-WORLD-CHAMPIONSHIP
Aljona Sawchenko läuft seit 2015 mit Bruno Massot © Getty Images

Die WM-Dritten Aljona Sawtschenko und Bruno Massot haben zum Start der Eiskunstlauf-Saison überlegen die Nebelhorn-Trophy im heimischen Oberstdorf gewonnen.

Das deutsche Vorzeigepaar lag nach der Kür mit 203,04 Punkten vorne, nachdem es schon nach dem Kurprogramm deutlich geführt hatte. Zweite wurden die Kanadier Lubov Iliushechkina/Dylan Moscovitch (184,40) vor den Lokalmatadoren Mari Vartmann und Ruben Blommaert (162,38).

Sawtschenko/Massot zeigten eine stilistisch erstklassige und romantische Kür zum Song Lighthouse des jungen US-Sängers Patrick Watson. Allerdings unterliefen dem Paar einige technische Fehler. Massot zeigte alle drei dreifach vorgesehenen Sprünge nur doppelt und Savchenko stürzte beim dreifachen Wurfaxel, der im Kurzprogramm noch gelungen war.

"Heute war es schwer zu laufen, sagte Sawtschenko, "aber für das erste Mal war es ganz gut. Wir wissen, woran wir noch arbeiten müssen. Es war wichtig, wieder in das Gefühl von Wettkämpfen zu kommen".

Mit neuen Programmen für Kurzprogramm (Lindy-Hop zur Musik That Man von Caro Emerald) und Kür wollen Sawtschenko/Massot in ihrer ersten kompletten Saison die Punktrichter überzeugen. Die Höhepunkte sind die Europameisterschaften, wo es im kommenden Januar in Ostrau/Tschechien ebenso Gold geben soll wie bei der WM Ende März in Helsinki.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel