vergrößernverkleinern
UFC 205: Open Workouts
Conor McGregor war Titelträger in zwei Gewichtsklassen und damit der erste MMA-Kämpfer, dem das gelang © Getty Images

Conor McGregor muss seinen Titel im Federgewicht abgeben. Sein Vorgänger in dieser Gewichtsklasse erhält seine Auszeichung zurück. Der UFC-Kämpfer legt eine Pause ein.

Conor McGregor hat sein Titel im Federgewicht verloren. Das hat die UFC, die ihn offenbar zu diesem Schritt gedrängt hatte, bekannt gegeben.

Der irische Superstar der MMA hatte den Titel im Dezember 2015 gegen Jose Aldo errungen. Seither hat er keinen Kampf bestritten, um die Auszeichnung zu verteidigen.

Durch den Verzicht McGregors erhält Aldo den Titel zurück. Der Brasilianer hatte zuvor gedroht, den Verband zu verlassen, da es zu keinem Rematch mit McGregor kam.

Trotz seiner Ankündigung, bis Mai 2017 keinen Kampf zu bestreiten, bleibt McGregor zumindest Titelträger im Leichtgewicht.

Durch seinen Triumph in dieser Gewichtsklasse Mitte November gegen Eddie Alvarez hatte der 28-Jährige Geschichte geschrieben, indem er als erste MMA-Kämpfer zwei Titel in unterschiedliche Kategorien inne hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel