vergrößernverkleinern
SC Freiburg v RB Leipzig - Bundesliga
Timo Werners Leipziger liegen zur Winterpause auf Platz 2 der Bundesliga © Getty Images

Die Leipziger Himmelsstürmer schaffen es beim großen Voting Die SPORT1 aufs Podest - anders als der Vorjahressieger und Bundesliga-Spitzenreiter. RB äußert sich dazu.

Bundesliga-Durchstarter RB Leipzig - bis zum Gipfel gegen den FC Bayern unmittelbar vor der Winterpause an der Tabellenspitze - hat die Münchner beim Online-Voting Die SPORT1 hinter sich gelassen.

Bei Deutschlands größtem Publikumspreis im Sport belegten die "Bullen" den dritten Platz in der Kategorie Team des Jahres 2016. Unmittelbar dahinter Vorjahressieger FC Bayern, der zwar ebenfalls 8 Prozent, aber etwa 100 Stimmen weniger erhielt.

RB äußerte sich bei Twitter zu dem "beachtlichen" Abschneiden und dankte für die große Fan-Gunst:

Sieger der Fan-Wahl wurden die Beachvolleyball-Olympiasiegerinnen Laura Ludwig & Kira Walkenhorst sowie Tennis-Queen Angelique Kerber und der inzwischen zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg.

Video

Insgesamt wurden vom 13. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017 rund 80.000 Stimmen in den drei Kategorien abgegeben, jeweils zehn Athletinnen, Athleten und Mannschaften waren nominiert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel