vergrößernverkleinern
Celine Haga (r.) verlor das Invicta-FC-Duell, obwohl sie Amy Montenegro in Ohnmacht würgte
Celine Haga (r.) verlor das Invicta-FC-Duell, obwohl sie Amy Montenegro in Ohnmacht würgte © twitter.com/UFCFightPass

Dramatisches Ende einer Papiergewichts-Schlacht: Eine Debütantin würgt Amy Montenegro bewusstlos, doch die wird zur Siegerin erklärt. Einige MMA-Profis reagieren empört.

Dramatisches Ende einer Papiergewichts-Schlacht: Mit Ablauf der dritten und letzten Runde hat Debütantin Celine Haga aus Norwegen bei Invicta FC 21 die US-Amerikanerin Amy Montenegro in die Ohnmacht gewürgt - und doch verloren.

Die Kampfrichter in Kansas City entschieden, dass die "Die Auferstehung" genannte 33-Jährige erst nach dem Gong das Bewusstsein verloren habe. Dadurch galt das auf den Punktezetteln notierte Resultat - bei allen drei Juroren stand dort 29:28 zugunsten Montenegros.

Dabei hatte Haga den Würgegriff bereits einige Sekunden vor dem Gong angesetzt, der Referee unterbrach den Kampf allerdings nicht.

Einige MMA-Profis reagierten bei Twitter empört über den Sieg Montenegros:

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel