vergrößernverkleinern
FC Barcelona v Real Madrid CF - La Liga
Cristiano Ronaldo (l.) und Lionel Messi belegen die ersten beiden Plätze auf der "Forbes"-Liste © Getty Images

Erstmals steht ein Fußballer an der Spitze der aktuellen "Forbes"-Liste der bestbezahlten Sportler der Welt. Nur ein Deutscher schafft es in die Top 20.

Cristiano Ronaldo ist der bestbezahlte Sportler der Welt.

Der Weltfußballer kassierte im vergangenen Jahr unglaubliche 81,7 Millionen Euro (ca. 52 Mio. Gehalt, 29 Mio. Werbeeinnahmen) und verdrängte damit Dauer-Rivale Lionel Messi auf Platz zwei.

Der Barcelona-Star kommt laut der aktuellen Forbes-Liste auf 75 Millionen Euro Verdienst (49 Mio. Gehalt, 26 Mio. Werbung).

Erstmals stehen die beiden bekanntesten Fußballer der Welt an der Spitze der Liste, auf Platz drei folgt NBA-Superstar LeBron James (71,6 Mio. Euro pro Jahr).

Überraschung: Außer Ronaldo und Messi hat es kein Fußballer in die Top 20 geschafft, Platz drei der Fußballer schaffte Neymar mit 34,8 Mio. Euro.

Einziger deutscher Fußballer in den Top 100 ist Bastian Schweinsteiger (Platz 81, 20,8 Mio.), bester deutscher Sportler Sebastian Vettel (Platz 19, 38,2 Mio.).

Die Top 10 im Überblick (Verdienst in US-Dollar):

1. Cristiano Ronaldo (Fußball), 88 Mio.

2. Lionel Messi (Fußball), 81,4 Mio.

3. LeBron James (Basketball), 77,2 Mio.

4. Roger Federer (Tennis), 67,8 Mio.

5. Kevin Durant (Basketball), 56,2 Mio.

6. Novak Djokovic (Tennis), 55,8 Mio.

7. Cam Newton (American Football), 53,1 Mio.

8. Phil Mickelson (Golf), 52,9 Mio.

9. Jordan Spieth (Golf), 52,8 Mio.

10. Kobe Bryant (Basketball), 50 Mio.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel