vergrößernverkleinern
Gymnastics - Artistic - Olympics: Day 3
Marcel Nguyen gewann bei der EM 2012 Gold am Barren © Getty Images

Marcel Nguyen schließt bei der Kunstturn-EM in Rumänien die Barren-Qualifikation als Erster ab. Auch ein Mannschaftskollege liegt auf Medaillenkurs.

Zwei Kandidaten für drei Medaillen: Auch ohne den zurückgetretenen Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen greifen die deutschen Kunstturner bei den Europameisterschaften im rumänischen Cluj-Napoca am Barren gleich zweimal nach Edelmetall.

Nahezu im Gleichschritt zogen Ex-Europameister Marcel Nguyen und sein Unterhachinger Klubkollege Lukas Dauser in die Medaillenentscheidung am Sonntag ein. Nach der Qualifikationsrunde übernahm Routinier Nguyen mit 15,166 Punkten die Führung, Dauser sammelte als Dritter 15,100 Zähler.

Auch Herder im Sechskampf-Finale

Wie Dauser (81,398), nationaler Titelträger am Barren, hatte bereits am Nachmittag Philipp Herder den Grundstein für einen Platz im Mehrkampf-Finale am Freitag (12 Uhr) gelegt. Der Berliner kam nach sechs Geräten auf 81,699 Punkte, gleichbedeutend mit dem neunten Platz. An die Spitze turnte sich erwartungsgemäß der Olympia-Zweite Oleg Wernjajew aus der Ukraine.

EM-Novize Felix Remuta aus Unterhaching überraschte mit zwei starken Sprüngen, verpasste aber als Elfter den Endkampf an diesem Gerät knapp. Ein weiterer Neuling, Nils Dunkel aus Erfurt, erreichte im Mehrkampf 78,474 Zählern und blieb damit erwartungsgemäß als 22. hinter seinen Teamkollegen zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel