vergrößernverkleinern
Driften die Rallye-Asse bald am Saisonende in Australien?

Australien und Großbritannien wetteifern darum, wer das Saisonfinale der Rallye-Weltmeisterschaft ab 2016 austragen darf - Wales betont Zeitvorteil

Wo wird das Saisonfinale der Rallye-Weltmeisterschaft ab 2016 stattfinden? Aktuell streiten sich mit Australien und Großbritannien zwei Austragungsorte um den populären Saisonabschluss der WRC. Bis auf wenige Ausnahmen war der letzte Saisonlauf der Rallye-WM seit vielen Jahren stets in Großbritannien stationiert, doch Organisationschef Ben Rainsford hält seine Rallye Australien für den besseren Schlusspunkt.

"Ein australischer Sommer ist ein guter Ort, besonders wenn man im europäischen Winter ist", betont er laut 'Autosport' und will vor allem mit Rahmenattraktionen wie einem Galadinner - also einer Art Abschlussparty - in Sydney punkten. "Die Stadt ist reif dafür, und Sydney ist in solchen Dingen sowieso gut", sagt er. Zudem haben vorherige Saisonfinals in Perth gezeigt, dass Australien ein Saisonfinale gut ausrichten kann.

Doch in Großbritannien will man den Platz am Ende des Kalenders nicht so einfach hergeben. 2015 wird die Rallye in Wales das Finale auf jeden Fall noch ausrichten, das Rennen steht für Mitte November im Kalender fest. Organisationschef Ben Taylor betont derweil die eigenen Vorzüge: "Die Rallye Großbritannien hat den Teams immer eine einzigartige und anspruchsvolle Herausforderung und der Meisterschaft einen passenden Gipfel beschert", sagt er.

"In den ganzen Jahren hat man spannende Finals erlebt, und für die Schlüsselmärkte der WRC würde es Sinn ergeben, wenn diese in der europäischen Zeitzone ausgespielt werden würden", betont Taylor die geografischen Vorteile seines Standortes. "Wir erdreisten uns mit Sicherheit nicht das Recht, den letzten Event abhalten zu dürfen, aber die Rallye Großbritannien ist auf dem aufsteigenden Ast, und wir wollen die bestmögliche Rallye abliefern, die die Saison die kommenden zwei Jahre beschließt - und darüber hinaus."

Die Rallye Australien wird hingegen auch 2015 noch einmal im September stattfinden, bevor der Vertrag mit den Veranstaltern ausläuft. Beim Aufsetzen eines neuen Vertrages drängen die Organisatoren der Rallye rund um Coffs Harbour aber auf eine Änderung: "Wir sind ziemlich offen, dass wir den letzten Event in der Meisterschaft ausrichten wollen, dafür pushen wir hart - sehr hart", will Rainsford nicht lockerlassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel