vergrößernverkleinern
Thierry Neuville wird auch 2015 die Speerspitze bei Hyundai sein

Thierry Neuville ist auch für 2015 bei Hyundai gesetzt, aber wer wird im zweiten i20 WRC Platz nehmen? Teamchef Michel Nandan über den Stand der Dinge

Mit dem i20 WRC ist Hyundai zu Beginn der Saison 2014 in die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) zurückgekehrt. Thierry Neuville sitzt als Nummer-eins-Fahrer bei allen Rallyes im Auto. Das zweite Fahrzeug teilen sich in der laufenden Saison mehrere Piloten. Wie wird das Aufgebot des koreanischen Autoherstellers, der sein WRC-Team im hessischen Alzenau stationiert hat, in der WRC-Saison 2015 aussehen?

"In diesem Jahr mussten wir einfach verschiedene Dinge probieren. Es war ein Lernjahr für uns", bemerkt Teamchef Michel Nandan gegenüber 'WRC Live Radio' und hält fest: "Bezüglich der Entwicklung des Autos kam es uns zugute, dass wir verschiedene Fahrer ans Steuer ließen. Im nächsten Jahr werden wir uns vermutlich stärker auf die Weltmeisterschaft konzentrieren, das heißt, wir werden wahrscheinlich zwei, vielleicht drei Fahrer einsetzen."

Neuville, der bei der Rallye Deutschland für den ersten Hyundai-Sieg sorgte, wird auch 2015 Nummer-eins-Fahrer sein, der bei sämtlichen Rallyes antritt. Was die Besetzung des zweiten i20 WRC betrifft, ist laut Nandan "noch nichts entschieden". Eines kann der Hyundai-Teamchef aber schon verraten: "Die Fahrer, die nächstes Jahr zum Einsatz kommen, fahren auch jetzt schon für Hyundai." Soll heißen, dass auch für die Saison 2015 die Namen Dani Sordo, Juho Hänninen, Hayden Paddon, Chris Atkinson und Bryan Bouffier für das zweite Auto in Frage kommen.

Vor allem der junge Neuseeländer Paddon meldet mit starken Auftritten Ansprüche auf ein ausgedehntes Einsatzprogramm an und wird vom Hyundai-Teamchef ausdrücklich gelobt: "Hayden schlägt sich sehr gut. Er macht stetig Fortschritte und leistet sich kaum Fehler. Er macht es genau richtig, indem er die Sache Schritt für Schritt angeht. Nur so wird man als Fahrer wirklich besser. In Australien war er richtig stark unterwegs und beendete die Rallye als bester Hyundai-Fahrer. Dabei müssen wir natürlich berücksichtigen, dass Thierry von Problemen eingebremst wurde, aber trotzdem, Hayden schlägt sich wirklich gut."

"Wenn alles planmäßig läuft, sollten wir Ende des Monats mehr wissen", so Nandan in Bezug auf die Frage des oder der Teamkollegen von Neuville in der WRC-Saison 2015.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel