vergrößernverkleinern
Dani Sordo konnte seinen Heimfans ein akzeptables Ergebnis prsentieren

Für Daniel Sordo geht die kleine Erfolgsserie nach dem fünften Platz bei seiner Heimrallye weiter: Dreimal in Folge landete er unter den Top 5

Die schlechte Nachricht: Mit dem erhofften Podestplatz hat es für Dani Sordo vor heimischem Publikum nicht gereicht. Die gute Nachricht: Mit seinem fünften Platz bei der Rallye Spanien baute der Hyundai-Pilot seine aktuelle Serie aus und schob sich bereits zum dritten Mal in Folge in die Top 5. Sordo konnte sich dabei im Laufe des Wochenendes steigern und nach dem schwierigen Schotter-Auftakt auf Asphalt noch einmal zulegen.

Am Ende fehlten Sordo 8,9 Sekunden auf Rang vier, dennoch reist er nicht unzufrieden von seinem Heimevent ab: "Wir haben das ganze Wochenende über gepusht, und obwohl wir Platz vier nicht sichern konnten, sind wir glücklich über eine solide Performance", sagt er. "Wir haben am Wochenende viel über die Balance des Autos gelernt und viele nützliche Informationen gesammelt, die dabei helfen sollten, unsere Performance auf Asphalt zu verbessern."

"Wir haben sorgfältig alle Probleme an diesem Wochenende vermieden. Ein weiterer Top-5-Platz ist für unser junges Team ein gutes Resultat", so Sordo, der sich besonders über die Unterstützung am Streckenrand gefreut hat: "Danke an die Heimfans. Es ist gut zu sehen, dass uns so viele auf den Etappen unterstützen", sagt der Spanier, der nach seinem sechsten Saisonauftritt für Hyundai auf Rang zehn der Gesamtwertung liegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel