vergrößernverkleinern
Sebastien Ogier rangiert nur auf dem 22. Platz

Der Finne Jari-Matti Latvala hat die Führung bei der Frankreich-Rallye (Highlights am Samstag, ab 16.00 Uhr im TV auf SPORT1) nach den ersten drei Sonderprüfungen am Samstag behauptet.

Der VW-Pilot gewann am zweiten Renntag alle Prüfungen und baute den Vorsprung auf seinen norwegischen Teamkollegen Andreas Mikkelsen von acht auf 14,8 Sekunden aus.

Weltmeister Sebastien Ogier, der einen schwarzen Freitag erwischt hatte und nach Motorenaussetzern und einem gebrochenen Stoßdämpfer viel Zeit auf Latvala einbüßte, liegt mit 8:58,9 Minuten Rückstand nur auf dem 22. Platz.

Der Franzose scheint sich bei seiner Heim-Rallye von der vorzeitigen erfolgreichen Titelverteidigung verabschieden zu müssen.

Der VW-Pilot, mit einem Vorsprung von 50 Punkten auf Latvala in den drittletzten Saisonlauf gestartet, müsste dafür mindestens einen Punkt mehr einfahren als der Finne.

Hier gibt es alles zum Motorsport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel