vergrößernverkleinern
Andreas Mikkelsen debütierte 2006 in der Rallye-Weltmeisterschaft

Der Norweger Andreas Mikkelsen hat auf der ersten Sonderprüfung der Spanien-Rallye die Spitze erobert.

Der VW-Pilot war auf den 3,2 km durch die spanische Metropole Barcelona 1,8 Sekunden schneller als sein Markenkollege und Weltmeister Sebastien Ogier aus Frankreich.

Dritter wurde der Belgier Thierry Neuville im Hyundai.

Vor den vorletzten Saisonrennen führt Titelverteidiger Ogier in der WM-Wertung mit 217 Punkten vor seinem VW-Kollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland, der in Barcelona mit 3,1 Sekunden Rückstand auf Mikkelsen auf Rang vier fuhr.

SPORT1-Newsflash

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel