vergrößernverkleinern
Mads stberg eroberte in dieser Saison vier Podestpltze und WM-Rang fnf

Mads Östberg beendet eine Saison mit Höhen und Tiefen auf dem Podest: Der Norweger wird auch in nächsten Jahr in der WRC an den Start gehen

Citroen-Werksfahrer Mads Östberg beendete eine schwierige Saison mit einem dritten Platz. Bei der Rallye Wales war der Norweger in einen spannenden Kampf mit Ford-Pilot Mikko Hirvonen und seinem Teamkollegen Kris Meeke verwickelt. Nach dem Abflug von Meeke sicherte Östberg den Podestplatz ab. Hirvonen war zu schnell und als Zweiter außer Reichweite. Östberg zeigte eine gute erste Saisonhälfte und kletterte bis zum Sommer dreimal auf das Podest. Dann wurde es aber schwieriger, während sich Meeke immer stärker und stärker präsentierte.

Schon in Spanien meldete sich Östberg mit Rang vier im Spitzenfeld zurück. Nun wurde es der dritte Platz. Die WM beendete er auf der fünften Position. Offiziell ist weiterhin offen, wo der 27-Jährige im kommenden Jahr fahren wird. In der Pressekonferenz in Wales zeigte sich Östberg sicher, dass er auch im kommenden Jahr in der Rallye-WM an den Start gehen wird. Wo genau, wollte er allerdings nicht verraten.

Frage: "Mads, ein starkes Resultat. Wir haben in Wales eine fantastische Pace von dir gesehen."

Frage: "Wie sehr warst du beim Duell mit Kris am Limit?"

Frage: "Hast du genug gemacht, um dir ein Cockpit für die nächste Saison zu sichern?"

Frage: "Du bist ein Mann der wenigen Worte..."

Frage: "Bist du selbst für das nächste Jahr zuversichtlich?"

Frage: "Was wirst du in den nächsten Wochen machen? Hast du einen Testplan?"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel