vergrößernverkleinern
In Wolfsburg wurden die Rallye-Erfolge gebhrend gefeiert

Volkswagen feiert die großen Rallye-Erfolge in der Heimatstadt Wolfsburg: Sebastien Ogier, Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen begeistern bei Showrun

Herstellerweltmeister, WM-Titel in der Fahrer- und Beifahrerwertung sowie ein neuer Rekord für die Siege in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft: Die Saison 2014 war ein neuer Meilenstein in der Markengeschichte von Volkswagen. Grund genug, die erfolgreiche Titelverteidigung und die unzähligen sportlichen Highlights mit einer großen Saisonabschlussgala zu feiern. Mehr als 500 Gäste waren am Wochenende nach Wolfsburg gekommen, um mit den Weltmeistern zu feiern, darunter Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, sowie Dr. Heinz-Jakob Neußer, Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für den Geschäftsbereich Entwicklung.

"Wir blicken auf ein wahrlich erfolgreiches Jahr zurück und können stolz darauf sein, was wir geleistet haben", sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. "Zwölf Siege in einer Saison: Das war das Tüpfelchen auf dem i eines extrem erfolgreichen Jahres." Auch der zweimalige Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier zeigte sich überglücklich über den Saisonverlauf. "Es war erneut ein großartiges Jahr für meinen Beifahrer Julien Ingrassia und mich. Schon jetzt freuen wir uns auf die neue Saison. Doch zunächst möchte ich mich beim Team von Volkswagen Motorsport und allen Fans bedanken, die uns den großartigen Erfolg erst ermöglicht haben."

Auf den vier Rädern seines Volkswagen Polo R WRC hat Ogier sein großes Können bereits bewiesen. Demnächst kann der zweimalige Rallye-Weltmeister auch auf zwei Rädern durchstarten. Beim seinem Besuch im Werk der Volkswagen Konzernmarke Ducati in Borgo Panigale in der Nähe von Bologna erhielt Ogier als Auszeichnung für seine sportlichen Erfolge in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft ein limitiertes Ducati-Motorrad.

Die Ducati 1199 Panigale S "Senna", von der es weltweit nur 161 Stück gibt, wurde zu Ehren der 1994 verstorbenen Formel-1-Legende Ayrton Senna gebaut und extra aus Sennas Heimat Brasilien importiert. "Für mich ist Senna der größte Held im Motorsport. Er ist mein Idol", sagt Ogier. "Die Ducati 1199 Panigale 'Senna' ist ein tolles Geschenk. Es ist eine schöne Art, Ayrton zu gedenken. Ducati hat fantastische Arbeit geleistet." Den Schlüssel für das Sondermodell überreichte Neußer auf der Saisonabschlussfeier in Wolfsburg.

Tausende Fans haben in Wolfsburg die letzte Gelegenheit des Jahres genutzt, das beste Team der FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2014 noch einmal hautnah in Aktion zu erleben. Bei einem großen Show-Event in der Heimatstadt von Volkswagen zeigten der zweimalige Rallye-Weltmeister Ogier sowie seine Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen auf einem abgesperrten Parcours unweit der Autostadt und des Volkswagen Werks ihre Fahrkünste im Volkswagen Polo R WRC.

Glücklich schätzen durften sich einige Fans, die eine Mitfahrt im World-Rally-Car der Marke Volkswagen gewonnen hatten. "Das ist eine tolle Sache, die Saison so ausklingen zu lassen", sagt Weltmeister Ogier. "Die Fans haben uns die ganze Saison über mit Leib und Seele unterstützt. Ohne sie wäre das hervorragende Team-Ergebnis in diesem Jahr gar nicht möglich gewesen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel