vergrößernverkleinern
Sebastien Ogier ist amtierender Rallye-Weltmeister

Der alte und neue Rallye-Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich) hat sich in seinem VW Polo standesgemäß auch beim letzten Lauf des Jahres den Sieg gesichert.

Der Vorjahressieger gewann die Rallye Großbritannien in Wales mit 37,6 Sekunden Vorsprung vor vor dem Finnen Mikko Hirvonen (Ford Fiesta) in dessen letztem Karriere-Rennen.

Dritter wurde Mats Östberg (Norwegen/Citroen). Für Ogier war es bei seinem zweiten WM-Triumph in Folge der achte Sieg im 13. Lauf.

Sein Volkswagen-Kollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland hatte bereits am Samstag alle Chancen auf den Sieg verspielt und wurde Achter. Der WM-Zweite war durch einen Ausflug in den Graben zurückgefallen und hatte sich zudem den Spoiler ruiniert.

Hier gibt es alles zur Rallye-WM

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel