vergrößernverkleinern
Hayden Paddon wird auch 2015 fr Hyundai in der WRC fahren
Hayden Paddon wird auch 2015 fr Hyundai in der WRC fahren © Hyundai Motorsport

Hyundai baut die Zusammenarbeit mit Hayden Paddon aus: Der Neuseeländer wird 2015 mindestens neun WRC-Läufe für die Koreaner bestreiten

Hayden Paddon wird auch 2015 in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) für Hyundai fahren. Wie das Team am Montag bekanntgab, werden der Neuseeländer und Beifahrer John Kennard in der nächsten Saison bei mindestens neun der 13 WRC-Rallyes mit einem i20 WRC für das Werksteam antreten. Zuvor hatte Hyundai schon Thierry Neuville und Dani Sordo als Fahrer für die WRC-Saison 2015 bestätigt. Welche Rallyes für Paddon genau auf den Programm stehen, gab Hyundai noch nicht bekannt. Erstmalig wird der 27-Jährige beim zweiten Saisonlauf in Schweden fahren.

"Ich freue mich sehr über die weitere Zusammenarbeit mit Hyundai, nun mit einem größeren Programm, das beim zweiten Lauf in Schweden beginnen wird", sagt Paddon, der beim Saisonauftakt in Monte Carlo (15.-18. Januar) bereits an der Reece teilnehmen wird. "Ich habe in diesem Jahr viel gelernt und ein gutes Verhältnis zum Team aufgebaut, daher war die Wahl einfach", so Paddon, dem auch ein Angebot von Citroen vorlag. "Ich möchte mich weiterentwickeln und 2015 um bessere Resultate kämpfen."

Der Produktionswagen-Weltmeister der Saison 2011 war in diesem Jahr bei sechs WRC-Rallyes für Hyundai gestartet. Sein bestes Resultat hatte er mit Platz sechs bei der Rallye Australien erzielt. In Spanien hatte Paddon zum ersten Mal in seiner Karriere eine Wertungsprüfung eines WM-Laufs gewonnen. "Mehr Rallyes zu fahren, war entscheidend, denn so kann ich mich als Fahrer weiterentwickeln und noch enger mit dem Team zusammenarbeiten", freut sich Paddon über das erweiterte Programm.

"Ich freue mich, dass Hayden auch 2015 Teil des Hyundai-Teams sein und an einer größeren Anzahl von Rallyes teilnehmen wird", sagt Teamchef Michel Nandan. "Seine erste WRC-Saison war großartig. Er hat einige auffallend gute Leistungen gezeigt und uns bei der Weiterentwicklung des Teams und des Autos geholfen. Er gibt exzellentes technisches Feedback und arbeitet eng und gut mit den Ingenieuren und Mechanikern zusammen."

"Er hat bereits jetzt gezeigt, dass er mit den besten Fahrer der Welt mithalten kann. Seine persönliche Entwicklung war offensichtlich, denn er konnte den Rückstand auf seine erfahrenen Kollegen immer mehr verringern. Wir freuen uns, ihn bei der nächsten Phase seiner Karriere zu unterstützen und sind gespannt darauf, was er in der nächsten Saison zustande bringen wird", so Nandan.

"Der erste Teil des Jahre 2015 wird eine Lehrzeit, denn dann werden wir Rallyes fahren, bei denen wir keine oder nur wenig Erfahrungen haben. Sobald wir aber zu den Rallyes kommen, die wir bereits in diesem Jahr gefahren sind, sollten wir konkurrenzfähig sein und um die Top 5 kämpfen können", erwartet der Neuseeländer. "Wir gehen mit großen Hoffnungen ins neue Jahr und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team, dem wir bei der Weiterentwickelung des i20 helfen wollen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel