vergrößernverkleinern
Über diese Szene freut sich die SPORT1-Redaktion - und der gesamte Motorsport. Rubens Barrichello, früher ein Gegner von Mark Webber, grüßt jetzt vom Krankenbett des am Sonntag verunglückten Australiers. Und das Wichtigste: Webber grinst! "Freunde, ihm geht's gut", postet er dazu (Copyright: instagram.com/rubarrichello)
Rubens Barrichello stattete Mark Webber einen Besuch ab (Bild: Instagram / rubarrichello) © Instagram

Nach seinem schweren Unfall hat Mark Webber Besuch von einem alten Formel-1-Rivalen bekommen.

Rubens Barrichello ließ sich im Krankenhaus bei Webber blicken und postete das Erinnerungsfoto bei Instagram.

"Ihm geht es gut. Gott sei Dank", schrieb der Brasilianer dazu.

Webber war im Rahmen der Langstrecken-WM (WEC) bei den 6 Stunden von Sao Paulo mit seinem Porsche in die Begrenzungsmauer gekracht.

Der 38-jährige Australier hatte aber Glück im Unglück: Er kam mit einer Gehirnerschütterung und Prellungen davon.

"Ich habe Prellungen und starke Kopfschmerzen. Ich kann mich nicht an den Unfall erinnern oder wie er passiert ist", hatte Webber am Morgen danach erklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel