vergrößernverkleinern
M-Sport startet in diesem Jahr mit wei-blauer Farbgebung
M-Sport startet in diesem Jahr mit wei-blauer Farbgebung © M-Sport

Das M-Sport-Team orientiert sich bei der Lackierung der Autos von Elfyn Evans und Ott Tänak an legendären Ford-Designs aus der Vergangenheit

Nach dem Rücktritt von Mikko Hirvonen bricht bei M-Sport ein neues Zeitalter an. Neben Elfyn Evans greift in der Saison 2015 der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) der Este Ott Tänak ins Lenkrad des zweiten im britischen Cumbria vorbereiteten Ford Fiesta RS WRC. Doch nicht nur einer der beiden Fahrer, auch das Design der Autos ist für die bevorstehende WRC-Saison neu.

In Anlehnung an das Design des Ford Escort RS 1800 MKII von Hannu Mikkola aus der Saison 1980 und an das Design des Ford Sierra RS Cosworth von Colin McRae aus dem Jahr 1989 treten die beiden Ford Fiesta von M-Sport in dieser Saison mit weiß-blauer Lackierung an.

"Wir wollten beim Design für dieses Jahr etwas Frisches machen, gleichzeitig aber die lange und prestigeträchtige Historie von Ford in der Rallye-Weltmeisterschaft würdigen", erklärt Malcolm Wilson.

"Es ist toll, den Kultcharakter einiger legendären Ford-Lackierungen auf dem 2015er-Auto zu wissen. Wir alle freuen uns auf die neue Saison und sind gespannt, was Elfyn und Ott erreichen können", so der M-Sport-Teamchef. Bei der Rallye Portugal soll der technisch überarbeitete Fiesta RS WRC sein Debüt geben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel