vergrößernverkleinern
MOTO-PRIX-ESP-VALENCIA
Casey Stoners Comeback endet im Krankenhaus © Getty Images

Der ehemalige MotoGP-Weltmeister Casey Stoner ist bei seinem ersten Motorrad-Rennen nach fast drei Jahren schwer gestürzt.

Der Australier flog in Japan bei den "Acht Stunden von Suzuka" aus einer Kurve, im Krankenhaus wurden eine gebrochene Schulter sowie ein Beinbruch diagnostiziert.

"Suzuka endete für mich spektakulär. Das nervt tierisch", twitterte der 29-Jährige aus seinem Krankenzimmer.

Stoner war 2007 und 2011 Weltmeister in der Motorrad-Königsklasse geworden, 2012 hatte er seinen Rücktritt erklärt. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel