vergrößernverkleinern
Hans-Joachim Stuck
Hans-Joachim Stuck wurde von der bayerischen Staatsregierung für sein sportliches Lebenswerk ausgezeichnet © Getty Images

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Hans-Joachim Stuck ist für sein sportliches Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Der 63-Jährige wurde von der bayerischen Staatsregierung mit dem gleichnamigen Preis im Rahmen einer Gala in München ausgezeichnet.

"Striezl" Stuck hatte 2014 seine lange und erfolgreiche Karriere nach 31 Jahren beendet und engagiert sich seit 2012 als Präsident des Deutschen Motorsport-Bundes.

Er startete zwischen 1974 und 1979 insgesamt 74mal in der Formel 1, gewann 1986 und 1987 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und wurde 1990 Deutscher Tourenwagen-Meister.

Außerdem fördert der Grainauer die Stuck-Stiftung, die unverschuldet in Not geratene Familien unterstützt.

Auf der Gala witzelte Stuck über die Entwicklungen im Motorsport: "Zu meiner Zeit galt: Sex is safe und racing is dangerous. Heute ist es andersrum."

Weitere Preise gewannen die Frauen- und Herrenmannschaft des FC Bayern, der FC Ingolstadt, die Biathlon-Staffel der Damen, Skisprung-Weltmeister Severin Freund, Triathletin Sophia Saller und Paralympics-Schütze Josef Neumaier.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel