vergrößernverkleinern
Bernd Mayländer freut sich auf packende Duelle beim Mercedes-Event Stars & Cars
Bernd Mayländer (l.) freut sich auf packende Duelle beim Mercedes-Event Stars & Cars © SPORT1-Grafik Paul Haenel / Getty Images, Imago und Mercedes

München - Mercedes feiert bei Stars & Cars (Sa., ab 12 Uhr im LIVESTREAM und ab 17 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) sein Erfolgsjahr mit prominenten Asphalt-Duellen. Bernd Mayländer spricht über sein Comeback und seine Favoriten.

Am Wochenende wird es wieder einmal laut in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart.

Doch nicht etwa vergebene Torchancen oder Gegentore des VfB Stuttgart werden die Zuschauer grölen lassen, sondern Motorsportstars wie Lewis Hamilton, Nico Rosberg, Pascal Wehrlein oder Mr. Safety-Car Bernd Mayländer.

Zum Abschluss des Jahres bittet Mercedes zum Event-Highlight Stars & Cars und feiert gemeinsam mit den Fans das erfolgreichste Motorsportjahr seiner Geschichte - und SPORT1 ist live dabei.

Mayländer voller Vorfreude

SPORT1 überträgt die Show der Superlative am Samstag von 17:00 Uhr bis 20:30 Uhr live im Free-TV. Bereits im Vorfeld berichtet SPORT1.de über Stars & Cars ab 12:00 Uhr und ab 16:30 Uhr in zwei kostenlosen Livestreams.

Bernd Mayländer gibt bei Stars & Cars nach 15 Jahren sein Comeback als Rennfahrer
Bernd Mayländer gibt bei Stars & Cars nach 15 Jahren sein Comeback als Rennfahrer © Imago

"Nach den Titeln, die Mercedes gewonnen hat, ein Teil dieser Familie zu sein und mit den Fans zusammen das Jahr feiern und zelebrieren zu können, ist ein perfekter Abschluss, dem ich auf jeden Fall entgegenfiebere", schwärmt Bernd Mayländer im Gespräch mit SPORT1.

Innerhalb kürzester Zeit waren die Tickets ausverkauft - auch weil mit Rapper Cro einer der derzeit populärsten Musiker Deutschlands auf der Bühne stehen wird.

Erstmals direkte Duelle

Die Zuschauer können sich zudem erstmals auf packende Asphalt-Duelle zwischen aktuellen und ehemaligen Motorsportstars freuen.

Im Hauptwettkampf treten insgesamt 16 Teilnehmer mit identischen Fahrzeugen in 1:1-Duellen gegeneinander an. Zehn Piloten waren für die Competition bereits gesetzt. Sechs weitere Starter wurden im Rahmen eines Fanvotings auf der Eventseite ermittelt.

Fans dürfen abstimmen

In diesem Voting hat auch Mayländer einen der begehrten Plätze ergattert. "Mein japanischer Fanclub hat mich sofort kontaktiert und erzählt, dass alle Mitglieder wie verrückt abstimmen. Da hat man wieder gemerkt, dass Motorsport-Fans einzigartig sind", erzählt Mayländer und lacht.

Die Abstimmung der Fans hat ihm im Achtelfinale ein Duell mir DTM-Pilot Robert Wickens beschert. Formel-1-Weltmeister Hamilton bekommt es mit Mika Häkkinen zu tun, DTM-Champion Wehrlein triff auf Jean Alesi. Rosberg und Hamilton könnten erst im Finale aufeinandertreffen.

Mayländer tippt auf Schneider

Geht es nach Mayländer, sind die größten Stars aber nicht zwingend die Topfavoriten: "Klar sind die Formel-1-Jungs vom Talent und vom Können her eine Nummer größer. Aber in so einem Stadion, vor dieser Kulisse, kommt dann schon auch Druck auf. Da können wir sehr erfahrenen Fahrer vielleicht etwas besser mit umgehen".

Bernd Schneider bekommt es in der ersten Runde mit Gary Paffett zu tun © Imago

Der 44-Jährige, der selbst nach 15 Jahren wieder aktiv an einem Rennen teilnehmen wird, setzt auch deswegen auf "Mister DTM". "Für mich ist Bernd Schneider der Favorit. Er ist am häufigsten aller Teilnehmer in einem AMG unterwegs und für mich als Tourenwagenspezialist der Top-Kandidat für ganz oben", so Mayländer, der auch "Fahrwunder" Jean Alesi den großen Coup zutraut.

Schumacher gegen Rosberg

Den größten Nachholbedarf in Sachen Erfahrung im Fahrerfeld hat ohne Frage Mick Schumacher. Der 16-Jährige bekam die meisten Stimmen der Fans - und trifft in seiner ersten Runde direkt auf Rosberg.

Nico Rosberg trifft bei Stars & Cars auf Mick Schumacher © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann/Getty

"Als wir mit der DTM in Oschersleben waren und die Formel 4 im Rahmenprogramm fuhr, konnte ich Mick ein wenig beobachten. Da hat er ein tolles Wochenende hingelegt und sein Programm relativ cool abgespult", lobt Mayländer den Sohn des Rekordweltmeisters der Formel 1: "Ich finde es toll, dass er dabei ist und sich dieser Herausforderung stellt".

Gewinnt Mayländer sein Achtelfinale, wartet bereits in der nächsten Runde das Duell mit Rosberg oder Schumacher. "Das hätte schon was", sagt Mayländer: "Aber wenn für mich in der ersten Runde Endstation sein sollte, dann ist es eben so. Dann gönne ich mir ein Glas Sekt und verfolge das Ganze als Zuschauer."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel