vergrößernverkleinern
Sebastien Loeb ist neunmaliger Rallye-Weltmeister
Sebastien Loeb ist neunmaliger Rallye-Weltmeister © Getty Images

Sebastien Loeb gewinnt die 5. Etappe der Rallye Dakar und nimmt Konkurrent Stephane Peterhansel gleich mehrere Minuten ab. Der macht den Peugeot-Dreifachtriumpf perfekt.

Der neunmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb steuert bei seiner Dakar-Premiere weiter dem Gesamtsieg entgegen. Der französische Peugeot-Pilot gewann die fünfte Etappe am Donnerstag vor seinem Markenkollegen Carlos Sainz (Spanien/22 Sekunden zurück).

Rekordsieger Stephane Peterhansel (Frankreich) verlor als Dritter gleich drei Minuten auf Loeb, sorgte aber für den nächsten Peugeot-Dreifachtriumph.

"Ich beginne langsam, an den Gesamtsieg zu glauben", sagte Loeb: "Aber wir haben nicht mal die Hälfte der Rallye absolviert. Das hier ist überhaupt nicht wie bei den Läufen der Rallye-WM, wo alles nach drei Tagen vorbei war. Wir haben gerade erst begonnen, die härtesten Prüfungen kommen erst noch."

Nach 321 Wertungskilometern der leicht gekürzten Etappe von San Salvador de Jujuy in Argentinien ins bolivianische Uyuni hat Loeb in der Gesamtwertung nun bereits mehr als sieben Minuten Vorsprung auf seinen Landsmann Peterhansel. Co-Pilot Dirk von Zitzewitz kam im Toyota des Südafrikaners Giniel de Villiers am Donnerstag als Siebter ins Ziel (8:36 Minuten zurück).

Bei den vier bislang ausgefahrenen Etappen hat Loeb drei Siege gefeiert und knüpft an seine Dominanz in der Rallye-WM an. Nur am Mittwoch hatte Peterhansel bislang die Nase vorn. Die erste Etappe war aufgrund der heftigen Regenfälle abgesagt worden.

Am Freitag führt die sechste Etappe der Marathon-Rallye über 542 gewertete Kilometer rund um Uyuni, die Dakar endet am 16. Juni.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel