vergrößernverkleinern
Am Wochenende kehrt das GT Masters wieder zurück aus der Sommerpause © SPORT1

Mit Beginn der zweiten Saisonhälfte steigt die Spannung in den ADAC-Motorsport-Serien. SPORT1 überträgt die Rennen auf dem Red Bull Ring in Österreich LIVE.

Am kommenden Wochenende startet das ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring in Spielberg in die zweite Saisonhälfte. Neben dem Start von einigen prominenten Gastfahrern geht der Kampf um die Tabellenführung in der "Liga der Supersportwagen" in die nächste Runde.

Dazu geben in der Steiermark auch die Rahmenserien ADAC Formel 4 mit Mick Schumacher und die ADAC TCR Germany ihr Comeback nach der Sommerpause. SPORT1 berichtet am Samstag live ab 13 Uhr und am Sonntag bereits live ab 9.45 Uhr im Free-TV.

Dabei werden die beiden Rennen des ADAC GT Masters sowie jeweils zwei Rennen der ADAC Formel 4 und der ADAC TCR Germany live übertragen. Das 3. Rennen der ADAC Formel 4 gibt es am Sonntag live auf SPORT1+ zu sehen. Darüber hinaus sind alle Läufe wie gewohnt im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de abrufbar.

Berg- und Talfahrt

Auf dem Red Bull Ring wollen Connor de Philippi und Christopher Mies im Audi R8 ihre Gesamtführung verteidigen. Der Vorsprung auf das Corvette-Duo Daniel Keilwitz und Jules Gounon beträgt allerdings nur drei Punkte.

Dahinter sind auch die amtierenden Meister Sebastian Asch und Luca Ludwig im Mercedes-AMG GT in Lauerstellung. Dazu können sich die Zuschauer auf prominente Gaststarter freuen.

Der ehemalige Formel-1- und DTM-Pilot Karl Wendlinger hat in der Steiermark ein echtes Heimspiel, dazu feiern BMW-DTM-Pilot António Félix da Costa und Porsche-Werksfahrer  Kévin Estre ihr Saisondebüt beim ADAC GT Masters.

Das 1. Rennen zeigt SPORT1 am Samstag, 23. Juli, mit ausführlicher Vor- und Nachberichterstattung live ab 13:00 Uhr. Das 2. Rennen am Sonntag, 24. Juli, wird bereits live ab 12:00 Uhr übertragen. Die Übertragung begleitet Moderatorin Julia Josten. Als Kommentator ist Patrick Simon im Einsatz, der am Mikrofon wieder abwechselnde Gäste aus dem Fahrerlager begrüßt.

Schumacher: Erst Rennstrecke, dann Fußballrasen

Auch die ADAC Formel 4 startet in Spielberg aus der Sommerpause. Der Australier Joey Mawson gewann in der ersten Saisonhälfte fünf von zwölf Rennen und geht mit einem Vorsprung von 20 Punkten auf Mick Schumacher auf die 4,326 kilometerlange Strecke.

Schumacher hat bislang drei Saisonsiege auf dem Konto und will nun einen neuen Angriff auf die Spitze starten. SPORT1 überträgt das 1. Rennen am Samstag live ab 14:30 Uhr und das 2.  Rennen am Sonntag live ab 9:45 Uhr im Free-TV. SPORT1+ und  SPORT1.de zeigen am Sonntag das 3. Rennen live ab 13:35 Uhr. Es kommentiert Patrick Simon.

Zunächst ist für Schumacher die volle Konzentration auf dem Asphalt gefordert, dann geht es für ihn auf unbekanntes Terrain. Der 17-Jährige nimmt wie viele andere prominente Sportler beim Benefizspiel "Champions for Charity" teil.

Dort wird er für die Nazionale Piloti an der Seite von Sebastian Vettel, Fernando Alsonso & Co. gegen die ebenfalls mit zahlreichen Stars gespickten Nowitzki All Stars auflaufen. Die Partie findet zu Ehren seines Vaters Michael Schumacher statt, der früher selbst Initiator zahlreicher Benfizspiele war. SPORT1 überträgt das Benefizpiel in Mainz am Mittwoch, 27. Juli, live ab 18:30 Uhr.

Auslandspremiere für ADAC TCR Germany

Die neue Tourenwagenserie ADAC TCR Germany ist im Rahmen des ADAC GT Masters erstmals im Ausland unterwegs. Auf das Gastspiel in Spielberg freut sich vor allem der gebürtige Steirer Hari Proczyk, der als Zweiter der Gesamtwertung vor heimischer Kulisse startet. Das 1. Rennen zeigt SPORT1 am kommenden Samstag live ab 15:30 Uhr, auch das 2. Rennen wird am Sonntag live ab 10:30 Uhr im Free-TV übertragen. Es kommentiert Peter Kohl.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel