vergrößernverkleinern
Viel ist von Eisemanns Porsche nicht mehr übrig © Porsche

Beim Porsche Supercup in Monza hat Patrick Eisemann sehr viel Glück im Unglück. Einen schweren Überschlag übersteht der Deutsche unverletzt.

Patrick Eisemann hat beim Porsche Supercup in Monza für eine Schrecksekunde gesorgt.

Kurz vor der Zielgerade hatte Patrick Eisemanns Teamkollege Chris Bauer  seinen Boliden nicht mehr im Griff.

Eisemann konnte nicht mehr ausweichen und sein Auto überschlug sich nach einem Kontakt doppelt.

An der Leitplanke kam der Porsche dann zum Stehen. "Das ging wahnsinnig schnell. Chris kam sofort zu mir und hat mir aus meinem Auto geholfen", so der FÖRCH-Racing-Pilot.

Inzwischen gab es Entwarnung. Bei Eisemanns erstem schweren Unfall klagte er lediglich über leichte Rückenschmerzen.

Bis zum Saisonfinale bleibt ihm noch Zeit sich zu erholen. Erst in sechs Wochen steigt das letzte Rennen in Austin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel