vergrößernverkleinern
MotoGp Of Great Britain - Free Practice
Jonas Folger hat in Malaysia gute Chancen auf einen Podestplatz © Getty Images

Motorrad-Pilot Jonas Folger (Tordera/Spanien) hat auf der vorletzten WM-Station Sepang gute Chancen auf ein Top-Ergebnis.

Im Qualifying zum Großen Preis von Malaysia wurde der 23-Jährige in der Moto2 Vierter und steht in der zweiten Startreihe. Teamkollege Sandro Cortese kam nur auf den 15. Platz, Marcel Schrötter (Tordera) geht als 22. ins Rennen.

"Das Schwierigste heute war, das Limit zu finden. Besonders mit Regenreifen. Vielleicht hätte ich mich in den letzten Runden steigern können, aber ich steckte im Verkehr fest", sagte Folger: "Trotzdem ist der vierte Platz eine gute Ausgangsposition."

Tagesschnellster auf dem Sepang International Circuit war der Titelverteidiger und WM-Führende Johann Zarco (226 Punkte). Thomas Lüthi (Schweiz/204), ärgster Verfolger des Franzosen, wurde Fünfter. Alex Rins (Spanien/201) belegte Rang 23.

Stefan Bradl stürzte im Qualifying der MotoGP früh und musste sich mit dem 16. Platz begnügen. In 2:13,850 Minuten war der Aprilia-Pilot fast zweieinhalb Sekunden langsamer als Andrea Dovizioso aus Italien, der mit seiner Ducati die Pole Position holte (2:11,485).

Weltmeister Marc Márquez (Spanien/Honda) geht von Position vier ins Rennen am Sonntag (8 Uhr MEZ).

Philipp Öttl (KTM), einziger deutsche Moto3-Fahrer, kam im Zeittraining auf den zwölften Platz. Schnellster Fahrer am Samstag war der wie Márquez bereits als Weltmeister feststehende Brad Binder aus Südafrika (KTM). Das letzte Saisonrennen findet am 13. November Valencia/Spanien statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel