vergrößernverkleinern
Markus Reiterberger fährt zum Auftakt des Rennwochenendes in Misano in die Top Ten
Markus Reiterberger verpasste eine Top-Platzierung © Getty Images

Motorrad-Pilot Markus Reiterberger kommt in der Superbike-WM nach seiner langen Verletzungspause nur langsam in Tritt.

Der BMW-Fahrer, der nach einem Horrorsturz zuletzt drei Monate pausiert hatte, belegte im ersten Rennen des 11. Saisonlaufs in Magny-Cours/Frankreich Rang 17.

Bei seinem Comeback vor zwei Wochen im Heimrennen am Lausitzring hatte Reiterberger keinen der beiden Läufe beendet.

Der Sieg ging in Magny-Cours an Ducati-Fahrer Chaz Davies (Großbritannien), vor dem Niederländer Michael van der Mark (Honda) und dem früheren Superbike-Weltmeister Tom Sykes (Großbritannien/Kawasaki).

Titelverteidiger Jonathan Rea (Großbritannien/Kawasaki) belegte Rang vier und hat in der Gesamtwertung nun noch 44 Punkte Vorsprung vor Sykes.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel