vergrößernverkleinern
Pascal Wehrlein, Formel 1 2017
Pascal Wehrlein wird beim Nations Cup nicht an den Start gehen © Getty Images

Pascal Wehrlein hat seine Teilnahme am Nations Cup beim Race of Champions abgesagt.

Nach seinem Crash am Vortag verzichtete der Teamkollege von Sebastian Vettel auf ärztlichen Rat auf einen Start bei den Team-Wettbewerben am Sonntag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). "Ich würde wirklich gerne fahren und mich gut fühlen, aber die Ärzte haben mir zu einer Ruhepause geraten und natürlich werde ich diesem Rat folgen", erklärte Wehrlein in einem Statement. Es handele sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme. 

Video

Die kommende Formel-1-Saison habe für ihn Priorität. Wehrlein hatte sich am ersten Tag des Raco of Champions mit seinem Fahrzeug überschlagen und war in der Vorrunde ausgeschieden. Am Sonntag sollte er mit Vettel das Team Deutschland bilden. Da kurzfristig kein Ersatz gefunden werden konnte, geht Vettel nun alleine ins Rennen und fährt einfach die doppelte Anzahl an Rennen. 

Im Einzelwettbewerb waren Wehrlein und auch Titelverteidiger Vettel am Samstag schon in der Gruppenphase gescheitert. Der frühere Formel-1-Pilot Juan Pablo Montoya (Kolumbien) gewann im Finale gegen den Dänen Tom Kristensen, den Rekordsieger der 24 Stunden von Le Mans.

Wehrlein wechselt nach einer guten Rookie-Saison in der Motorsport-Königsklasse bei Manor zum Schweizer Traditionsteam Sauber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel