vergrößernverkleinern
2017 Dakar Rally - Day Five
Stephane Peterhansel holt sich den Sieg auf der siebten Etappe © Getty Images

Stephane Peterhansel gibt sich auf der siebten Etappe der Rallye Dakar keine Blöße und baut seine Führung aus. Das beste deutsche Team landet auf dem vierten Rang.

Rekordsieger Stéphane Peterhansel hat die siebte Etappe der Rallye Dakar in Südamerika gewonnen und die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Auf dem wegen abermals widriger Wetterverhältnisse auf 161 Wertungs-Kilometer verkürzten Teilstück von La Paz nach Uyuni setzte sich der Franzose vor seinem Peugeot-Markenkollegen Sébastien Loeb (+ 0:48 Minuten) und dem südafrikanischen Toyota-Fahrer Giniel de Villiers mit dem deutschen Beifahrer Dirk von Zitzewitz (Karlshof/+ 3:33) durch.

Das beste Tagesergebnis des deutschen Teams X-raid erzielte der Finne Mikko Hirvonen, der mit einem Rückstand von 5:03 Minuten im Mini Vierter wurde.

In der Gesamtwertung hat Peterhansel vor den 492 Wertungskilometern der achten Etappe am Dienstag von Uyuni nach Salta/Argentinien 1:57 Minuten Vorsprung vor dem neunmaligen Rallye-Weltmeister Loeb.

Dritter ist der spanische Ex-Dakar-Sieger Nani Roma im Toyota (+ 11:07). Hirvonen ist Fünfter (+ 47:24).

In der Motorradwertung führt weiter der Brite Sam Sunderland (KTM), der am Montag hinter Tagessieger Ricky Brabec (USA/Honda) Dritter wurde. 

Sunderlands Vorsprung auf den zweitplatzierten Chilenen Pablo Quintanilla (Husquvarna) beträgt 17:45 Minuten.

Der Abstecher nach Bolivien hatte die Teilnehmer der Dakar in den vergangenen Tagen vor Probleme gestellt. Wegen heftiger Regenfälle war die fünfte Etappe am Freitag verkürzt worden, das sechste Teilstück wurde abgesagt.

Die Rallye endet am kommenden Samstag in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel