vergrößernverkleinern
AUTO-MOTO-RALLY-DAKAR-STAGE5
Die sechste Etappe der Rallye Daker musste wegen starker Regenfälle abgesagt werden © Getty Images

Wegen widriger Wetterverhältnisse wird die sechste Etappe der Rallye Dakar von Oruro nach La Paz abgesagt. Damit behält Stephane Peterhansel seine Führung.

Wegen widriger Wetterverhältnisse ist die sechste Etappe der Rallye Dakar von Oruro nach La Paz abgesagt worden.

Dies gab Sportdirektor Marc Coma am späten Freitagabend bekannt. Anstatt eine Wertungsprüfung zu bestreiten, werden die Teilnehmer den direkten Weg nach La Paz antreten, wo am Sonntag der Ruhetag ansteht.

"Wir haben uns dazu entschieden, die morgige Etappe abzusagen. Wir haben eine Menge versucht, um zumindest einen Teil der Wertungsprüfung durchzuführen, aber es ist nicht möglich", sagte Coma beim allabendlichen Briefing der Teilnehmer.

Wegen anhaltender Regenfälle und starken Windes hatte schon am Freitag die fünften Etappe von Tupiza nach Oruro verkürzt werden müssen.

Das Biwak stand dort am Abend komplett unter Wasser. Damit wird der französische Titelverteidiger Stéphane Peterhansel am Montag als Spitzenreiter in die zweite Hälfte der 39. Marathon-Rallye gehen.

Die sechste Etappe hätte die Teilnehmer am Samstag über insgesamt 786 km (527 km WP) innerhalb Boliviens von Oruro nach La Paz führen sollen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel