vergrößernverkleinern
Red Bull Air Race
Matthias Dolderer kehrt als Weltmeister nach San Diego zurück © Getty Images

Matthias Dolderer greift beim zweiten Rennen des Red Bull Air Race nach dem ersten Sieg. Der Weltmeister hat deutlich mehr Konkurrenz als im Vorjahr.

Nach acht Jahren Pause macht die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft am 15./16. April wieder Station an einer der beliebtesten Locations der Serie, in San Diego in den USA (alle Highlights am Dienstag um 13.30 Uhr im TV auf SPORT1). 

2009 bestritt Matthias Dolderer an gleicher Stelle sein erst zweites Rennen, am kommenden Wochenende kehrt er als Weltmeister zurück: "Ich werde in San Diego wieder angreifen und versuchen, mein erstes Rennen in dieser Saison zu gewinnen. Vom Speed her passt es, das haben wir in Abu Dhabi gesehen."

Das sonnige San Diego ist am 15./16. April Gastgeber der zweiten Station der Red Bull Air Race Saison 2017. 

Mehr Konkurrenz für Dolderer

Die Stadt in Kalifornien war bereits von 2007 bis 2009 drei Mal in Folge Austragungsort eines Rennens und ist nun, nach acht Jahren Pause und einer Phase mit vielen Entwicklungen, wieder zurück im Kalender der packenden Rennserie.

Beim Red Bull Air Race steuern die Piloten ihre Flugzeuge mit bis zu 370 km/h und 12G durch die Air Gates - und auch in San Diego werden die 14 Piloten wieder Vollgas geben und alles versuchen, um einen Platz auf dem Podium zu ergattern.

Darunter ist auch der deutsche Pilot und amtierende Weltmeister Matthias Dolderer, der nach Rang vier beim Auftaktrennen in Abu Dhabi im Februar nun wieder angreifen will: "Die anderen Piloten haben aufgeholt. Inzwischen sind alle in der Lage, vorne mitzufliegen. Nichts ist mehr garantiert. Aber ich will meinen WM-Titel verteidigen", sagt der Tannheimer. 

Wiederholt sich die Geschichte?

San Diego ist der zweite von insgesamt acht Saisonstopps, und jeder Pilot im Starterfeld weiß, dass Dolderer im vergangenen Jahr das zweite Rennen (Spielberg, Österreich) gewann, die WM-Führung übernahm und bis zum Ende der Saison nicht mehr wieder abgab.

Dank seiner Beständigkeit schrieb er damals auch Geschichte, war Dolderer doch der erste Pilot überhaupt beim Red Bull Air Race, der sich noch vor dem letzten Rennen den WM-Titel sicherte. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel