Video

Ismaning - Gute Nachichten für alle Motorsportfans: SPORT1 und der ADAC verlängern ihre Kooperation und zeigen alle ADAC-Rennserien bis 2020 LIVE im Free-TV.

Freie Fahrt für die "Liga der Supersportwagen" auf SPORT1 bis 2020: Die Sport1 GmbH hat ihre bestehende Kooperation mit dem ADAC langfristig verlängert und sich für die kommenden drei Jahre die plattformneutralen Medienrechte am ADAC GT Masters exklusiv für Deutschland und co-exklusiv für Österreich und die Schweiz gesichert.

Damit werden alle Rennen der populären GT-Serie von 2018 bis einschließlich 2020 in der Regel auf dem etablierten Sendeplatz am Samstag und Sonntag live ab 13.00 Uhr auf SPORT1 im Free-TV zu sehen sein.

Zudem überträgt SPORT1 zukünftig auch das Qualifying des ADAC GT Masters live auf seinen Plattformen. Neben dem ADAC GT Masters werden auch die beiden Rahmenserien ADAC Formel 4 und ADAC TCR Germany nach wie vor umfangreich im Free-TV und auf den weiteren SPORT1-Plattformen gezeigt.

Weiterer Bestandteil der Vereinbarung ist ein wöchentliches Highlight-Magazin im Anschluss an die Rennwochenenden sowie die Berichterstattung über die jährliche ADAC SportGala im Free-TV.

Erfolgreiche Partnerschaft wird fortgesetzt

Olaf Schröder, Vorsitzender des Vorstands von Constantin Medien und Vorsitzender der Geschäftsführung von SPORT1: "Mit der langfristigen Vertragsverlängerung setzen wir unsere erfolgreiche Partnerschaft mit dem ADAC fort und bieten den Zuschauern in unserem 'Home of Motorsport' auch künftig das ADAC GT Masters, die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany. Im Fokus steht mit der 'Liga der Supersportwagen' eine attraktive und zukunftsträchtige Serie, die dank der spektakulären GT3-Fahrzeuge eine hohe Wertschätzung in der Automobilsportszene genießt.

Sarah Winkhaus (r.) und Patrick Simon werden auch in den kommenden Jahren die ADAC-Serien bei SPORT1 präsentieren
Sarah Winkhaus (r.) und Patrick Simon werden auch in den kommenden Jahren die ADAC-Serien bei SPORT1 präsentieren © ADAC Motorsport

Die große Markenvielfalt und das sowohl optisch als auch akustisch packende Racing-Erlebnis kommen auch bei unserem Publikum hervorragend an – das zeigt die positive Quoten-Entwicklung, zu der auch unser redaktionelles Konzept, der attraktive Sendeplatz und die begleitende 360°-Berichterstattung beitragen."

Lars Soutschka, ADAC Geschäftsführer: "Gemeinsam mit SPORT1 haben wir das ADAC GT Masters erfolgreich weiterentwickelt. Wir freuen uns, dass wir die erfolgreiche Zusammenarbeit in den kommenden drei Jahren fortsetzen. Die umfangreiche Live-Berichterstattung von SPORT1 lässt keine Wünsche offen, ob im TV oder auf den digitalen Plattformen von SPORT1. Mit der langfristigen Verlängerung der Liveübertragungen des ADAC GT Masters, der ADAC Formel 4 und der ADAC TCR Germany schaffen wir für unsere Teilnehmer Planungssicherheit."

Die Sportwagen-Rennserie ADAC GT Masters verlängerte zudem mit Exklusiv-Reifenhersteller Pirelli bis 2020. Bereits am Samstag hatte die Serie den Sponsorenvertrag mit dem Reinigungstechnik-Unternehmen Kärcher "langfristig" ausgeweitet.

Hochkarätige Serien im "Home of Motorsport"

Mit der langfristigen Vertragsverlängerung bereichern das ADAC GT Masters und die beiden Rahmenserien ADAC Formel 4 und ADAC TCR Germany auch zukünftig das umfangreiche Angebot im "Home of Motorsport" von SPORT1. In diesem Jahr berichtet SPORT1 im TV unter anderem regelmäßig über die DTM, die FIA WEC, die FIA WRC, den Porsche Carrera Cup, den Audi Sport TT Cup, die Monster Energy NASCAR Cup Series, die IndyCar Series und die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel