vergrößernverkleinern
A competitor warms the tyres on his dragster
Mit so einem Dragster verunglückte die Achtjährige tödlich © Getty Images

In Australien sind Beschleunigungsrennen, die sogenannten Drag Racings beliebt. Eine Achtjährige stirbt bei ihrer ersten Fahrt im Dragster nach einem Unfall.

Ein achtjähriges Mädchen ist bei einem Dragster-Unfall in Australien ums Leben gekommen. Wie die Polizei der westaustralischen Metropole Perth erklärte, kollidierte Nachwuchsrennfahrerin Anita Board bei ihrer ersten offiziellen Testfahrt mit einem Junior Dragster mit einer Mauer und starb nach einem Tag im Krankenhaus an den Unfallfolgen.

Die Polizei untersucht derzeit den Unfallhergang. Der westaustralische Premier Roger Cook kündigte an, die "volle Bandbreite der Sicherheitsmaßnahmen" zu überprüfen.

In Australien sind Beschleunigungsrennen bei Jugendlichen populär. Mit acht Jahren darf man in der Juniorklasse antreten, dieses Alter hatte Board erst am vergangenen Donnerstag erreicht. In der Juniorenklasse werden mit 210ccm starken Rennern Spitzengeschwindigkeiten von 50 km/h erreicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel