vergrößernverkleinern
Mick Schumacher stellt beim Auftakt der Formel 4 in Oschersleben sein Können unter Beweis
Mick Schumacher stellt beim Auftakt in Oschersleben sein Können unter Beweis © Getty Images

Den ersten Pokal hat Mick Schumacher beim Auftakt der ADAC Formel 4 bereits gewonnen - bei seiner  Premiere in der neu gegründeten Motorsport-Klasse schnappte sich der Sohn von Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher den Titel als bester Rookie.

Der junge Rennfahrer fuhr am Samstag vom 19. Startplatz auf den neunten Rang. Im zweiten Rennen des Wochenendes in Oschersleben (ab 9.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM) würde er dieses Kunststück sicher gerne wiederholen.

Allerdings muss Schumacher das Feld erneut von hinten aufrollen, er startet von Platz 20.

Favorit auf den Sieg ist Marvin Dienst. Der Sieger des 1. Rennens startet von der Pole Position. Sein Teamkollege vom HTP-Juniorteam, Jenneau Esmeijer, geht von Platz zwei ins Rennen.  

Auch beim ADAC GT Masters geht es am Auftakt-Wochenende Schlag auf Schlag.

Im ersten Rennen setzte sich das Porsche-Duo  Christian Engelhart und Klaus Bacher durch. Die beiden deutschen Rennfahrer profitierten von einem Patzer von Luca Stolz im Bentley, der von der Pole Position ins Rennen gegangen war.

Auch am Sonntag (ab 13.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) startet das Team von Position eins, diesmal mit Stolz' Teamkollegen Jeroen Bleekemolen am Steuer.

SPORT1 begleitet die ADAC Formel 4 und das ADAC Master GT vom ersten Rennen an bis zur Entscheidung LIVE im TV und im LIVESTREAM.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel