Video

Oschersleben - Der Sohn des Formel1-Rekordweltmeisters steigt in Oschersleben in seinen Boliden vom Team Amersfoort Racing und startet in seine ersten offiziellen Tests in einem Formel-Auto.

Aus Oschersleben berichten Tobias Wiltschek, Daniel Becht und Moritz Blume

Mick Schumacher hat seine ersten offiziellen Tests in der ADAC Formel 4 in Angriff genommen.

Der Sohn von Formel1-Rekordweltmeister Michael Schumacher dreht am Mittwoch in Oschersleben im Boliden des niederländischen Rennstalls Van Amersfoort Racing mehrere Runden.

Um 10 Uhr stieg der 16-Jährige in seinen Boliden und begab sich wenig später auf die kurvenreiche Strecke.

Ausflug ins Kiesbett

Zunächst lief alles nach Plan für den Youngster. Er probte erst einmal nur den Start und drehte keine volle Runde.

Als er dann in Renntempo unterwegs war, hatte er kurzzeitig Probleme. Sein Wagen übersteuerte und er rutschte erst aufs Grün neben der Strecke und dann ins Kiesbett.

Letztlich meisterte er diese Probleme aber souverän und fand schnell den Weg zurück auf den Kurs. 

In 1:29,039 Minuten legte Schumacher bei der ersten Zeitnahme die achtbeste Zeit hin.

Schumachers Teamkollege Harrison Newey, der Sohn von Formel1-Designguru Adrian Newey landete auf Rang fünf.  (SERVICE: Die Tests des ADAC GT Masters in Oschersleben)

Auftakt im Free-TV

SPORT1 begleitet die komplette Saison des ADAC GT Masters und zeigt alle Rennen ausführlich mit Countdown und Analyse live im Free-TV und im Livestream auf SPORT1.de. Übertragungsbeginn ist samstags und sonntags in der Regel ab 13:00 Uhr.

Den Auftakt am 25. und 26. April in Oschersleben und andere ausgewählte Rennen der ADAC Formel 4 gibt es live im Free-TV zu sehen. Vom Saisonauftakt in Oschersleben hat SPORT1 am 25. April und Sonntag, 26. April, über fünf Live-Stunden im Programm.

Abgerundet wird die umfangreiche Berichterstattung im Free-TV mit einem 60-minütigen Highlight-Magazin, das immer samstags nach den Rennwochenenden ausgestrahlt wird. Außerdem ist jedes Rennen  der ADAC Formel 4 im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und live oder zeitversetzt auf SPORT1+ zu sehen. Alle Läufe des ADAC GT Masters sind ebenfalls im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de abrufbar.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel