Video

Oschersleben - Crash-Opfer Sophia Flörsch sagt SPORT1: Ihre Podest-Party in der ADAC Formel 4 ist nur verschoben. Autorin, TV-Star und Rush-Fan - das Porträt der forschen 15-Jährigen.

Nur Mick Schumacher hatte sie ziehen lassen müssen, auf Platz 3 liegend war das Podest für Sophia Flörsch in der Schlussrunde bereits vor Augen.

Doch dann rammte der Niederländer Job van Uitert ins Heck des Boliden der 15-Jährigen - und verhinderte bei ihrem Debüt in Oschersleben die Sensation.

"Das regt mich natürlich mega auf", sagte das pfeilschnelle Renn-Küken, das sich ohne Heck noch auf den fünften Platz rettete, zu SPORT1. Doch die Podest-Party soll nur verschoben sein: "Das wird schon noch kommen - und dann werde ich oben sehr glücklich sein."

Video

Das schnellste Mädchen Deutschlands hat keine Zeit, um sich lange über van Uitert zu ärgern. Crashs passieren, "wenn du am Limit fährst".

Und damit kennt sie sich aus: Schumacher bot sie auf der Strecke kräftig Paroli, sodass der im Siegerinterview anerkennend feststellte: "Hat sie gut gemacht."

Video

Und im Kart ließ Flörsch den Sohn der Motorsport-Legende wiederholt hinter sich.

Was sie dort als erste Siegerin schaffte, will sie nun auch im Formelsport unter Beweis stellen: "Dass wir Frauen in diesem Sport auch sehr schnell sein können."

Große Pläne, frecher Aufkleber

Ihre Pläne könnten ehrgeiziger nicht sein: Irgendwann soll der Weltmeistertitel in der Formel 1 her. Zu ihren Idolen zählt sie Niki Lauda, Sebastian Vettel und Lewis Hamilton - alle drei mehrfache Weltmeister in der Königsklasse.

Nicht der einzige Champion, von dem sie sich was abgeschaut hat: Schließlich prangt auf ihrem Boliden ein Aufkleber mit dem frechen Spruch: "Sex - Breakfast of Champions".

Ein Hingucker: Der freche Aufkleber auf Sophia Flörschs farbenfrohem Rennwagen
Ein Hingucker: Der freche Aufkleber auf Sophia Flörschs farbenfrohem Rennwagen © SPORT1

"Das kommt von James Hunt", erklärt sie SPORT1. "Und da ich 'Rush' gesehen habe und den Spruch schon gehört habe, fande ich das eigentlich ganz cool. Da ich hier eines von wenigen Mädchen bin, dachte ich mir, warum nicht aufs Auto kleben? Ich glaube, jeder findet es lustig."

Autorin, TV-Darstellerin, Werbestar

Ein Teenie ohne Angst anzuecken. Schließlich ist die große Aufmerksamkeit für sie nicht neu. Immer wieder ist sie Protagonistin von Dokumentationen über Jugendliche im Motorsport. Zuletzt begleitete sie ein Kamerateam des KiKA für die zehnteilige Reportage Pole Position.

Auch Buchautorin ist sie im Alter von 15 Jahren bereits. Der passende Titel: "Auf der Überholspur". Sie gibt Tipps für mentales und Fitness-Training - eines ihrer Hobbys neben Skifahren, Windsurfen und - Lesen.

Zudem ist Flörsch wohl bald auch Werbestar. Neben der Unterstützung der ADAC Stiftung Sport wird sie u.a. vom amerikanischen Sportartikelhersteller Under Armour gesponsert - wie NBA-Ikone Stephen Curry, Box-Champion Manny Pacquiao oder Fußball-Bundesligaprofi Granit Xhaka.

Video

Auch deshalb kann sie es sich neben der kostspieligen Saison leisten, zwei Wochen zum Testen nach Spanien zu fahren oder im hochmodernen Simulationszentrum von Red Bull in Milton Keynes zu trainieren.

Dort, wo auch Vettel zum viermaligen Champion reifte. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel