vergrößernverkleinern
Mick Schumacher landete im zweiten Freien Training in Zandvoort auf Rang sieben © Getty Images

Mick Schumacher gewöhnt sich an den Kurs in Zandvoort, fährt beim zweiten Freien Training schneller als zuvor. Für ganz vorne reicht es noch nicht.

Mick Schumacher hat beim zweiten Freien Training der ADAC Formel 4 in Zandvoort eine schnellere Rundenzeit als im ersten Freien Training verbuchen können. Für eine Top-Platzierung reichte die Verbesserung noch nicht.

Der Fahrer vom Prema Powerteam war im Vergleich zum ersten Freien Training um 0,33 Sekunden schneller und landete damit auf Platz sieben. Die beste Rundenzeit fuhr Lirim Zendeli vom TEAM ADAC Berlin-Brandenburg e.V. mit 1:38.754 Minuten.

Video

Mawson auf fünf

Schumachers Konkurrent um den Gesamtsieg, Joey Mawson, landete auf Rang fünf.

Bei den drei Rennen am Samstag und Sonntag will Schumacher die Lücke von 46 Punkten auf Mawson schließen (1. Rennen am Samstag ab 13.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM, 2. Rennen ab 17.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM. 3. Rennen am Sonntag ab 10.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1SPORT1+ und im LIVESTREAM).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel